0%

Gebackene Quinoa Ei-Curry Bällchen

Einkaufsliste:

Ein Rezept für 4 Personen

  • 250g Quinoa
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 kleine rote Chilischote
  • 2 EL Sonnenblumenöl 
  • 2 Eier 
  • 1 Pkg. WOJNAR’S Tramezzini Ei-Curry
  • 60g Semmelbrösel 
  • 1 TL Kreuzkümmel, ganz 
  • 500ml Sonnenblumenöl 
  • 100g Semmelbrösel zum Wälzen 
  • Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 120g griechisches Joghurt
  • 1 Limette
  • Salz
  • Brunnenkresse zum Garnieren

Zubereitung:

So schmeckts am besten!

Quinoa in reichlich Wasser ca. 15 Minuten lang weichkochen. Danach in einem Sieb abseihen und gut abtropfen lassen.  Zwiebel schälen und in feine Würfeln schneiden. Chilischote der Länge nach halbieren, die Kerne entfernen und die Chili fein hacken. In einer Pfanne mit 2 EL Sonnenblumenöl den Zwiebel und die Chili anschwitzen. Die restlichen Zutaten in einer Schüssel vermengen, den trockenen Quinoa hinzufügen und gut abschmecken. Aus dieser Masse Kugeln formen und dann in Semmelbrösel wälzen. Sonnenblumenöl erhitzen und die Quinoakugeln goldgelb frittieren. Für die Limettensauce, die Limette heiß waschen, die Schale fein abreiben, die Limette halbieren, den Saft auspressen, beides mit dem Joghurt und Salz verrühren. Joghurtsauce auf den Tellern verteilen, mit den Bällchen und der Brunnenkresse servieren.